Privatumzug im Winter mit Möbelpacker Wien

Oft kann man sich nicht aussuchen, ob man in der warmen oder kalten Jahreszeit umziehen will. Berufliche oder private Gründe für einen Umzug kennen keine Jahreszeiten. Ist es draußen kalt und ein Privatumzug steht an, so tritt die Vorfreude auf die neue Wohnung, der mögliche Stadtwechsel und der Gedanke an die neue Umgebung bzw. neue Nachbarschaft schnell in den Hintergrund. Schnee und Eis machen den Privatumzug im Winter nicht nur zu einer kalten, sondern oft auch zu einer gefährlichen Angelegenheit.

Umzug im Winter – Mit professioneller Hilfe kein Problem

Aufgrund der schwierigen Straßen- und Witterungsverhältnisse ist es besonders im Winter ratsam, sich für den bevorstehenden Privatumzug professionelle Unterstützung in Form eines erfahrenen Umzugsunternehmens zu holen.

Auch wenn der Privatumzug im Hochsommer bei Temperaturen jenseits von 30° Celsius nicht viel angenehmer ist, so bringt ein Privatumzug im Dezember oder Januar andere Probleme mit sich. Die Beauftragung eines Umzugsunternehmens kann besonders den Transport der Möbelstücke oder Einrichtungsgegenstände sehr erleichtern. Aufgrund der Erfahrung und des Know Hows der Umzugsfirma sind die für den Privatumzug eingesetzten LKWs bzw. Umzugstransporter jedenfalls wintertauglich und winterfest, sodass sich Kunden auch im Winter keine Sorgen bezüglich sicherem Transport der Umzugskartons machen müssen.

Da es im Winter bereits zu früher Stunde dunkel werden kann, sollte man den Umzugstermin jedenfalls so früh wie nur möglich ansetzen.

Privatumzug im Winter – Was beachten?

Wer den Privatumzug auch im Winter auf eigene Faust über die Bühne bringen will, sollte ein paar wichtige Dinge beachten. Aufgrund des Wetters sollte man es tunlichst vermeiden, Umzugskartons auf die nassen oder verschneiten Gehwege zu stellen, da diese sehr leicht aufweichen und somit instabil werden können. Ebenso sollte man bereits am Vortag des Umzuges Ausschau nach einem passenden Parkplatz oder einer geeigneten Ladezone halten, da die Möglichkeiten den Umzugstransporter abzustellen oft durch Schnee und Eis minimiert werden. Zusätzlich sollten die Helfer winterfeste und wetterangepasste Kleidung tragen, um den oft widrigen Winter- und Wetterverhältnissen während des Umzugstages trotzen zu können. Neben Handschuhen sollten Helfer für die Dauer des Privatumzuges auch mit rutschfesten und wasserfesten Schuhen ausgerüstet sein, um Stürze und Unfälle zu vermeiden.

Wie man sieht ist ein Privatumzug im Winter eine um ein Vielfaches größere Herausforderung als eine Übersiedlung in Sommer bzw. bei warmen Temperaturen.

Damit Sie sich keine Gedanken über das schlechte Wetter und die Gefahren bei einem Umzug im Winter machen müssen, kontaktieren Sie unser Team von Möbelpacker Wien und wir bringen Ihren Privatumzug auch im Winter problemlos, schnell und vor allem sicher über die Bühne. Gerne beraten wir Sie im Vorfeld und helfen Ihnen bei der Planung Ihres Umzugs


Tags: , , , ,

Jetzt kostenlosen Besichtigungstermin vereinbaren!

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage

und vereinbaren Sie einen kostenlosen Besichtigungstermin!

Mehr als 10 Jahre praktische Erfahrung mit Umzügen, Übersiedlungen, Entrümpelungen, Entsorgungsdienstleistungen und sonstigen Transporten sprechen für uns.